Goldmarkt in Dubai: Deira Gold Souk

Der Deira Gold Souk in Dubai, auch bekannt als Dubai Gold Market, ist eine Attraktion bei Touristen und Schmuck Liebhabern. Auf dem Markt reiht sich ein Goldgeschäft an das andere und die Preise sind im internationalen Vergleich sehr günstig. Es wird alles angeboten: von arabisch bis westlich geprägten Schmuckstücken, vom Goldring über Goldarmreif und Goldketten. Der Markt war bereits 1940 beliebt und viele Händler aus Indien oder dem Iran boten ihre Waren dort an. Die Masse an Händlern und die derer Schmuckstücke, führt zu einem Überangebot sowie einer starken Konkurrenz und niedrigen Preisen. Man schätzt das alleine auf diesem Markt bis zu 10 Tonnen Gold in Form von Schmuck gelagert wird, dementsprechend hoch sind die Sicherheitsvorschriften dort. Auch für Anlage Goldmünzen und Goldbarren ist Dubai ein sehr großer Handelsplatz.

Warum Gold und Goldschmuck in Dubai so bieliebt sind

Goldmarket Dubai: Deira Gold Souk

Aber wer kauft all den Schmuck? Zu den größten Abnehmern gehören einmal die Touristen aber auch Inder. Da in Indien die Einfuhrzölle auf Gold exorbitant erhöht wurden, hat sich ein ausgeprägter Goldschmuggel entwickelt. Dabei beziehen die Schmuggler ihr Gold aus Dubai. Man schätzt das bis zu 127 Tonnen an Gold jährlich nach Indien geschmuggelt werden! Aber auch arabische Kunden greifen ordentlich zu. In der arabischen Kultur gilt Gold auch als Krisenschutz und wird meiste Frauen in Form von Gold Armreifen oder anderem Goldschmuck geschenkt. Kommen schlechte Zeiten kann diese den Goldschmuck verkaufen und vom Erlös die Familie ernähren.

Preis Verhandlungen sind auf dem Deira Gold Souk normal und ein muss! 

Auf dem Deira Gold Souk findet man aber nicht nur Goldschmuck, sondern auch Edelsteine wie Smaragde, Rubine und vor allem Diamanten. Doch egal was Sie kaufen möchten, vergessen Sie das Handeln nicht! Wer seinen Schmuck mit 40% Rabatt kauft, hat in der Regel alles richtig gemacht. Typisch arabisch werden gerade von Touristen erst einmal hohe Preise gefordert, die sich dann aber in harten Verhandlungen immer weiter nach unten bewegen. Handeln gehört zur arabischen Kultur und ist deshalb keine Schande oder Geiz, sondern Pflicht! So lassen sich wirkliche Schnäppchen ergattern, die es so in Deutschland nicht gibt.