Blockchain und Gold in Dubai

Dubai möchte sich zu einer der modernsten und fortschrittlichsten Städten der Welt entwickeln. Dazu möchte man auch in wirtschaftlichen Bereichen ganz vorne dabei sein. So hat Dubai vor Kurzem ein Projekt vorgestellt das mit der Blockchain-Technologie den internationalen Handel deutlich vereinfachen soll. Dubai ist jetzt schon einer der größten Umschlagplätze für Gold und will nun auch im Bereich Blockchain führend werden. Es soll die erste auf Blockchain basierende Stadt der Welt entstehen.

Digital Silk Road

Mit dem Blockchain Projekt „Digital Silk Road“ will Dubai den Handel durch Prozessautomatisierung und digitale Transformation vereinfachen. Dank der Blockchain Technologie lassen sich alle Informationen des Warenflusses und der Herstellung auslesen und nachvollziehen. So sollen u.a. Produktfälschungen verhindert werden und internationale Handelsbeschränkungen überwunden werden.

Gold und Kryptowährungen

Gold gilt seit tausenden Jahren als Wertbeständig, da die vorkommen auf der Erde begrenzt sind und somit der Wert stabil bleibt. Im Zuge der Bitcoin-Welle rücken nun auch Kryptowährungen in diesen Bereich vor. Da Sie begrenzt vorhanden sind, ist auch dort von einer gewissen Wertstabilität zu sprechen. Viele denken nun Bitcoin ist das Gold von heute, doch da muss ich klar wieder sprechen. Gold hat wie gesagt seit Jahrtausenden seine Wertbeständigkeit bewiesen und wird schon seit je her als Zahlungsmittel akzeptiert. Man kann es ohne digitale oder elektronische Hilfe kaufen und verkaufen. Kryptowährungen hingegen brauchen immer technologische Hilfsmittel, um damit Handel zu treiben. Kommt es mal zu einer Krise kann man wohl eher mit einer Goldmünze lebensnotwendige Dinge kaufen, als mit Bitcoins. Eine interessante Idee Dubais ist es eine Gold gedeckte digitale Währung zu schaffen, womit die Vorteile von Gold und Blockchain mit einander verbunden werden würden.